Die Entwicklung von totalitären, angstmachenden Unterwerfungs-Gesellschaften innerhalb der Europäischen Union

Es ist auffallend, dass ausgerechnet in den europäischen Ländern Österreich, Italien und Deutschland die wohl weitgehendsten Impfnötigungen und Impfpflichten eingeführt wurden oder in Planung sind. Der Vorreiter Frankreich in Bezug auf die unsinnigsten Corona-Zwangsmaßnahmen mit einer Impfpflicht im Gesundheitswesen ab September ist ganz entgegen der Vorstellungen des Präsidenten Macron ein klein wenig ins Hintertreffen geraten, obwohl der Möchtegern-Napoleon Bonaparte II. der erste war, der innerhalb der EU dem Corona-Virus den Krieg erklärt hat. Macron will dem früheren „Großdeutschland“ aus BRD und Österreich mitsamt der früheren faschistischen Achsenmacht Italien nacheifern: Ausschluss der Ungeimpften vom gesamten öffentlichen Leben mit 2G-Regelungen und möglichst baldige umfassende Impfpflicht. Österreich hat bereits die allgemeine Impfpflicht beschlossen, Italien hat neben der Impfpflicht für das Gesundheitswesen, das Bildungswesen und die Sicherheitskräfte nun eine Zwangsimpfung für über Fünfzig-Jährige verabschiedet. Deutschland verurteilte bereits per Gesetz das gesamte Gesundheitswesen zum potentiellen Tod oder zur potentiellen Schädigung durch die Anti-Corona-Gentherapie. Die deutsche Machtelite wünscht sich eine Impfplicht für alle, ist sich aber noch nicht ganz sicher, wie schnell und wie reibungslos dieses Vorhaben umsetzbar ist. Im Herzen Europas toleriert die EU nunmehr eine fundamentale Abkehr von ihrer 2009 in Kraft getretenen Charta der Grundrechte. Die angestrebte neuartige Herrschaftsform im Herzen Europas basiert nicht auf dem Faschismus, sondern auf der staatlichen „Enteignung“ des menschlichen Körpers und der Unterwerfung der Menschen unter ein beliebig definierbares Allgemeinwohl. Das Recht auf Leben wird umdeklariert zum „Recht auf Leben des Anderen“ unter Aufgabe des individuellen Rechts auf körperliche und geistige Unversehrtheit.          

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex:12012P/TXT

CHARTA DER GRUNDRECHTE DER EUROPÄISCHEN UNION

2012/C 326/02

In dem Bewusstsein ihres geistig-religiösen und sittlichen Erbes gründet sich die Union auf die unteilbaren und universellen Werte der Würde des Menschen, der Freiheit, der Gleichheit und der Solidarität. Sie beruht auf den Grundsätzen der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit. Sie stellt den Menschen in den Mittelpunkt ihres Handelns, indem sie die Unionsbürgerschaft und einen Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts begründet…

Artikel 1

Würde des Menschen

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie ist zu achten und zu schützen.

Artikel 2

Recht auf Leben

(1)   Jeder Mensch hat das Recht auf Leben.

(2)   Niemand darf zur Todesstrafe verurteilt oder hingerichtet werden.

Artikel 3

Recht auf Unversehrtheit

(1)   Jeder Mensch hat das Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit.

(2)   Im Rahmen der Medizin und der Biologie muss insbesondere Folgendes beachtet werden:

a)die Einwilligung des Betroffenen nach vorheriger Aufklärung entsprechend den gesetzlich festgelegten Einzelheiten, .

Wir leben in barbarischen Zeiten. Da nutzt es auch nichts, dass in Bochum im Jahr 2015 der Platz des europäischen Versprechens eingeweiht wurde.  

https://www.deutschlandfunkkultur.de/einweihung-in-bochum-ein-kunstprojekt-ohne-utopische-kraft-100.html

Von Thomas Frank · 11.12.2015

Mit fünf Jahren Verspätung wird das letzte Projekt der Kulturhauptstadt 2010 im Ruhrgebiet fertiggestellt: der Bochumer „Platz des europäischen Versprechens“… 

… 14.726 Namen, weiß eingeschrieben in 21 graue Lavabasaltplatten. Die riesigen steinernen Namenslisten erstrecken sich kreuz und quer über den Vorplatz der Christuskirche Bochum… Verwunderlich dabei: Die Namen bezeichnen keine Toten, sondern Lebende: Aus Bochum, aus dem Ruhrgebiet, aus ganz Europa. Sie alle haben ein Versprechen gegeben, das für ein gemeinsames Europa stehen soll…

Der Gedenkstätte der europäischen Feindschaft stellt Gerz einen Platz der bürgerlichen Teilhabe, der kollektiven Autorschaft, der Fantasien und Visionen entgegen. Menschen sollen als „Autoren“ im öffentlichen Raum agieren, einem befreundeten, gewaltlosen Europa ihre Stimme geben. Die Versprechen bleiben allerdings geheim und unsichtbar, das eigentliche Kunstwerk entsteht erst in den Köpfen der Menschen:..

Künstlerisch überzeugt der „Platz des europäischen Versprechens“ tatsächlich nicht. Dazu verströmen die steinernen Namensplatten zu sehr die Aura eines Friedhofs. Die utopische Kraft der knapp 15.000 europäischen Versprechen wird kaum spürbar.

Bei dem Montagspaziergang am 3. Januar 2022 gegen die drohende Corona-Impfpflicht habe ich diese Aura des Friedhofs vor der gespenstisch beleuchteten Christuskirche spüren können. Ich will nicht wissen, wie viele Narzissten hinter den in Stein gemeißelten Namen stehen, die nun aktiv zur Zerstörung eines freien Europas beitragen. Was für ein Versprechen haben diese Menschen abgegeben, etwa für ein gemeinsames Europa der Unterwerfung?  

Platz des europäischen Versprechens

In einem bemerkenswerten Gespräch mit Gunnar Kaiser äußerte sich der Psychiater Dr.Hans-Joachim Maaz zu der gefährlichen Kollektiv-Psychose, die in Deutschland wie auch in weiten Teilen der gesamten EU seit der gezielten Verunsicherung, Verängstigung und Einschüchterung der Bevölkerung zunehmend grassiert. Maaz sieht hinter dieser Strategie die politische Absicht die Menschen dazu zu bringen, dass sie alles mit sich machen lassen.

„Wir befinden uns in einer Kollektiv-Psychose“ – Dr. Hans-Joachim Maaz im Gespräch – YouTube

„Wir befinden uns in einer Kollektiv-Psychose“ – Dr. Hans-Joachim Maaz im Gespräch

05.01.2022

Gunnar Kaiser

Maaz spricht von einer narzisstisch-gestörten Gesellschaft, fokussiert auf die Corona-Angst. Auch die Offensichtlichkeit der Lügen ist beabsichtig, um Widerstand und Proteste zu erzeugen, die dann die Spaltung der Gesellschaft weiter verstärken. Nach dem Prinzip „teile und herrsche“ wird durch den inszenierten Bürgerkrieg von den Eliten abgelenkt.

Eine gewisse narzisstische Störung ist in der Regel Voraussetzung, um in unserer Gesellschaft an die Macht zu kommen. Irren ist in der Politik nicht vorgesehen und Selbsterkenntnis ausgeschlossen. Wir haben es zu tun mit einem narzisstischen Größenwahn der Eliten, der auf eine narzisstische Bedürftigkeit der Massen trifft. Viele Menschen sind nicht autonom in ihren Entscheidungen, sie brauchen Rat von anderen und wollen angeleitet werden. Maaz führt diese narzisstische Bedürftigkeit auf negative frühkindliche Erfahrungen zurück mit mangelnden Beziehungsangeboten. Er spricht aber auch von Zukunftsängsten, die auf die Pandemie projiziert werden.

Seit Jahren schafft die unkontrollierte Massenzuwanderung in Europa Unsicherheit. Gewalt und Terror haben Ängste erzeugt wie auch die Klimadebatte, die einhergeht mit der Angst vor wirtschaftlichem Abstieg und Verarmung. Die in der Gesellschaft aufgestauten unterdrückten Gefühle des Hasses und der Angst werden nun von den Eliten gezielt missbraucht. Für die kollektive Entladung dieser Gefühle wird ein Feindbild benötigt, der ungeimpfte asoziale unsolidarische Volksschädling. Dieser soll nun als Gefährder vom Mob verfolgt und vernichtet werden, was einem gesellschaftlichen Verbrechen gleichkommt.

Maaz glaubt nicht an ein schnelles Einlenken der Eliten. Mit Vernunft ist der gefühlsbesetzten Wahrnehmung und Beurteilung der Lage nicht beizukommen. Die Krise muss noch tiefgreifender werden, um Veränderungen auslösen zu können und wahrscheinlich wird erst ein komplettes Chaos dazu führen, dass kritische Stimmen wieder gehört werden.  

Was kann der Einzelne tun, um dem Wahn zu entkommen?

Maaz schlägt vor, im kleinen Kreis ohne Maske, Abstand und Gehorsam zusammenzukommen und sich ohne Belehrungen auszutauschen, z. B. mit zwei oder drei Freunden oder Familienangehörigen, denen man alles sagen kann.

Außerdem sollte sich jeder fragen, wie viel Anpassung wirklich notwendig ist, wie viel Widerstand man leisten kann und wie viel Unterwerfung man nicht vollziehen muss, ohne dass man geschlagen und eingesperrt wird oder seinen Arbeitsplatz verliert.

Neben dem inneren Rückzug kann es auch helfen, heimlich das zu machen, was nicht gestattet ist.

Ein Austausch zwischen Impfgegnern und Impfbefürwortern im großen Stil hält Maaz zurzeit noch nicht für realistisch, dafür würden die Menschen weiter zu sehr aufeinander gehetzt. Dies sollte jedoch niemanden davon abhalten, im kleinen Kreis – nicht auf der Sachebene sondern auf der Gefühlsebene – zu begründen, warum man sich hat impfen lassen oder warum man die Impfung ablehnt. Damit könnte man Brücken im Menschlichen bauen und der Spaltung der Gesellschaft entgegenwirken.

Wird die EU das größte medizinische Verbrechen der Menschheitsgeschichte stoppen?

Die Institutionen der EU sind offensichtlich nicht dazu konzipiert, die Einhaltung der Charta der Grundrechte in den Mitgliedsstaaten wirksam durchzusetzen. Der Europarat als Europas führende Organisation für Menschenrechte verabschiedete zwar im Januar 2021 eine Resolution gegen jeglichen Impfzwang, doch ist diese rechtlich nicht bindet und damit wertlos.

https://www.focus.de/politik/deutschland/resolution-des-europarats-impfpflicht-ausgeschlossen-gegner-berufen-sich-nun-auf-brisantes-papier_id_24491411.html

FOCUS-Online-Redakteur Malte Arnsperger

Montag, 13.12.2021, 14:09

… Der Europarat. Dieses Gremium existiert seit 1949. 47 europäische Staaten gehören ihm an, darunter alle EU-Staaten. Es bezeichnet sich selbst als „Europas führende Organisation für Menschenrechte“. Unter anderem beschließt seine parlamentarische Versammlung Resolutionen und stellt dort, rechtlich nicht bindende, Forderungen an die Mitgliedstaaten.

Einer dieser Beschlüsse vom 27 Januar 2021 hat einen eher nüchternen Titel. „Covid-19-Impfstoffe: Ethische, rechtliche und praktische Erwägungen, Beschluss 2361 (2021)“ Doch in dem siebenseitigen Text über den Umgang mit der Corona-Pandemie steckt ein Satz mit politischer Sprengkraft. Denn in Absatz 7.3.1 heißt es, dass die Versammlung die Mitgliedstaaten und die Europäische Union „nachdrücklich“ auffordere, „sicherzustellen, dass die Bürger darüber informiert werden, dass die Impfung nicht vorgeschrieben ist und niemand unter politischem, sozialem oder sonstigem Druck steht, sich impfen zu lassen, wenn sie dies nicht wünschen“…

Im EU-Parlament gibt es wohl noch zahlreiche Politiker, die sich gegen eine Impfpflicht einsetzen, doch ist nicht bekannt in welcher Größenordnung. Außerdem ist auch das EU-Parlament ein zahnloser Tiger.

EU-Kommissionschefin von der Leyen hat Anfang Dezember eine Impfpflicht für die gesamte EU gefordert, wohl mit dem Ziel Österreich, Italien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Ungarn, Belgien und Griechenland in ihren Entscheidungen zum Impfzwang den Rücken zu stärken. Allerdings liegen die Gesetzgebungen zur Gesundheit in der Verantwortung der einzelnen Mitgliedstaaten.  

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verdient diesen Namen meinem Empfinden nach nicht mehr, nachdem er die Impfpflicht in Tschechien mit einer Neunfach-Impfung für Kinder im April 2021 für zulässig erklärt hat. Ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit wurde scheinbar erst gar nicht diskutiert, obwohl immerhin 5 bis 6 von 100 000 Kindern von bleibenden Schäden betroffen sind, also ca. ein Kind unter 20 000. Und ich denke nicht, dass alle 9 bis 10 Impfungen wirklich erforderlich sind. 

https://www.aerztezeitung.de/Politik/Richter-billigen-Impfpflicht-in-Tschechien-418594.html

In Tschechien sind bestimmte Impfungen nach einem vorgegebenen Zeitplan Pflicht. Kindertagesstätten dürfen nur Kinder aufnehmen, die die vorgeschriebenen Impfungen oder eine anderweitig erworbene Immunität nachweisen können. Ausnahmen aus gesundheitlichen Gründen sind möglich. Konkret gilt dies für Impfungen gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten, Haemophilus influenzae Typ b-Infektionen, Polio, Hepatitis B, Masern, Mumps, Röteln und teilweise auch Pneumokokken-Infektionen…

Indessen hatten die Beschwerdeführer auch auf das Risiko schwerer, teils lebenslanger Folgen verwiesen. Nach Angaben Tschechiens treten solche Folgen bei fünf bis sechs von 100.000 Kindern mit insgesamt 300.000 Impfungen ein.

https://www.welt.de/vermischtes/article229972175/Masern-Europaeisches-Gericht-haelt-Impfpflicht-fuer-Kinder-fuer-zulaessig.html

Veröffentlicht am 08.04.2021

… Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) sieht in einer Impfpflicht keinen Verstoß gegen die Menschenrechte. „Die Maßnahmen können in einer demokratischen Gesellschaft als notwendig angesehen werden“, urteilte das Gericht am Donnerstag nach einer Klage mehrerer Familien gegen die in Tschechien bestehende Impfpflicht für Kinder… „Das Ziel muss sein, dass jedes Kind gegen schwere Krankheiten geschützt ist, durch Impfung oder durch Herdenimmunität“, führte das Gericht weiter aus. Die Impfpflicht sei deshalb keine Verletzung von Artikel 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention (Recht auf Achtung des Privat- und Familienlebens)…

Diese Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte wird von Befürwortern einer Corona-Impfpflicht bereits als richtungsweisend propagiert, obwohl längst klar ist, dass eine Herdenimmunität bei dem stark mutierenden Corona-Virus nicht erreichbar ist. Und die Europäische Arzneimittel-Agentur, durchsetzt von Lobbyisten der Pharmaindustrie, hat die hochgradig riskanten Corona-Impfstoffe ohne jegliche Abwägung von Nutzen und Risiko bereits für fast alle Altersgruppen zugelassen und damit den Weg frei gemacht für ein europäisches Impf-Tötungsprogramm zum „Wohle der Gemeinschaft“.

Ich bin dafür, dass der Platz des europäischen Versprechens in den nächsten Jahren erweitert werden sollte um einen Nebenplatz mit den Namen der Opfer von Corona-Maßnahmen und Impfzwang, eingemeißelt in Stein passend zur Friedhofsatmosphäre, benannt als Platz des europäischen Verbrechens.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.